Zum Inhalt springen

Autarkes Haus – Dieses Haus versorgt seine Bewohner aus eigener Kraft

Autark leben bedeutet Nahrung, Wasser und Energie mit moderner Technologie selbst bereitzustellen. Autarke Häuser sind abgeschnitten von zentralen Versorgungsnetzen der Städte und versorgen ihre Bewohner somit vollständig aus eigener Kraft. Wer sich ein wenig über das aktuelle Weltgeschehen informiert der weiß, dass der „normale“ Lebensstil der meisten Menschen so in der Weise langfristig nicht funktionieren kann. Schon seit einiger Zeit wird autark leben immer beliebter, sodass immer mehr Menschen anfangen nachhaltige Alternativen zu entwickeln. Dieses autarke Haus ist solch eine Alternative die wir gerne mit diesem Artikel bekannter machen möchten.

Earthship – das autarke Haus aus Müll

“Stellt euch ein Haus vor, dass sich selbst heizt, sein eigenes Wasser liefert, sein eigenes Essen produziert. Stellt euch vor, es braucht keine teure Technologie, recycled seinen eigenen Abfall, hat seine eigene Energiequelle. Und jetzt stellt euch noch vor, es kann überall und von jedem gebaut werden, aus den Dingen, die unsere Gesellschaft wegwirft.” – Mike Reynolds

Wie funktionieren Earthships?

Ein autarkes Haus unterscheidet sich stark vom Aufbau normaler Häuser in Großstädten. Hier eine Übersicht der Bauweise.

Wie viel Geld kostet ein Earthship?

Die Kosten für so ein autarkes Haus ergeben sich vor Allem daraus, wie viel Arbeit der einzelne selbst investiert und welche Materialien verwendet werden. Obwohl beim Bau von Earthships viel Material verwendet wird, welches die Gesellschaft in der Regel wegwirft, müssen bestimmte Dinge trotzdem gekauft werden oder zumindest gesucht und transportiert werden. Unvermeidbare Kosten entstehen vor allem bei den Systemen (Photovoltaik, Windenergie, Wasserpumpen, Wasseraufbereitung, Wassertank, etc). Je nach Ansprüchen müssen die Systeme fachgerecht eingebaut werden.

Die Gesamtkosten für ein kleines Earthship (50m² Wohnfläche) mit viel Eigenleistung schätz man auf ca. 40 000 € (Orientierungswert). Ein großes Earthship mit ca. 120m² Wohnfläche kostet schlüsselfertig rund 280 000 € bei sehr geringer Eigenleistung.

Wie wäre es eine Crowdfunding Aktion zu starten um das Geld zusammen zu sparen?

Wo gibt es bereits Earthships?

Aktuell entstehen überall auf der Erde autarke Earthship Häuser. In Deutschland, Holland, Kanada, Spanien, Jamaika, Schweden, Brasilien und vielen weiteren Ländern. Wichtig ist auch zu wissen, dass Earthships in jeder Klimazone erbaut werden können. Vor Allem Länder in Südamerika wie Paraguay, Uruguay oder auch Kolumbien bieten sich an, da dort ein warmes Klima herrscht, es kaum bürokratische Hindernisse gibt und die Preise für Bauland sehr gering sind.

Hier ein paar Bilder vom Bau des neuen Earthship in Uruguay, Südamerika.

Was ist mit dir?

Hast du Lust in einem autarken Haus zu wohnen, keine laufenden Kosten mehr zu haben und gleichzeitig etwas gutes für die Natur und Menschen zu tun? Dann informiere dich auf der offiziellen Website von Earthship Biotecture oder auf deutsprachigen Internetseiten und überlege am besten einfach wie du schnellstmöglich starten kannst.

Wenn du nachhaltige Ideen wie diese fördern möchtest teile den Artikel mit deinen Freunden oder Bekannten.

Quellenangabe:

Titelfoto: Patrick Tombola

5 Kommentare

  1. Ulrike Jung Ulrike Jung

    Danke für die Informationen. Evtl. habt Ihr neue Hinweise auf deutschsprachige Seiten über das Thema „autarkes Wohnen“? Danke.

  2. EcoLine EcoLine

    Die Kosten kommen mir doch sehr gering vor. Selbst bei hoher Eigenleistung sind diese Kosten wohl kaum realisierbar. Aber eine wundervolle Idee!!!

    • VEO Magazine VEO Magazine

      Das sind nur Orientierungswerte von anderen Leute die bereits ein Earthship gebaut haben.
      Wenn es fertig ist, fallen keine Kosten mehr an.

  3. Sehr gute Ideen, kann man beim bauen beherzigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Like uns auf Facebook