Zurück zum Content

Bitcoins das digitale Geld – so funktioniert’s

Fast jeder hat schon einmal von Bitcoins gehört, doch manche Leute wissen noch nicht so richtig, was Bitcoin eigentlich ist und was man damit machen kann. Bitcoin ist eine sogenannte Kryptowährung. Das bedeutet Geld, welches nur digital im Internet existiert.

Ähnlich wie beim Online-Dienst PayPal werden Bitcoins nicht als Münzen oder Scheine von einer zentralen Bank abgehoben, sondern können in Sekundenschnelle von Person zu Person gesendet werden. Der Unterscheid zwischen dem Geld was wir kennen und Bitcoin ist der, dass es keinen zentralen Verwaltungsort gibt wie zum Beispiel eine Firma, Regierung oder eine Bank welche über das Geld bestimmt und es verwaltet.

Bitcoin Überweisungen sind somit vollkommen losgelöst und anonym von jeglicher Institution.

Wie kann man einsteigen?

Bevor man loslegt, braucht man ein sogenanntes Bitcoin Wallet. Das ist sozusagen das Portmoneo im Internet (ähnlich wie ein E-Mail Konto) womit man sein Geld verwaltet. Wir empfehlen ein Wallet bei Xapo.com zu erstellen.

Bei Xapo kann optional sogar eine Karte für ca. 20 € bestellt werden, womit es möglich ist auch in Geschäften wo Bitcoins noch nicht als offizielles Zahlungsmittel angeboten wird trotzdem schon zu zahlen. Xapo übernimmt dann im Hintergrund die Umwandlung von Bitcoins in Euro, Dollar oder andere Währungen.

Wie kann man Bitcoins kaufen?

Es gibt verschiedene Dienste im Web womit es möglich ist ganz einfach sein Wallet mit Bitcoins zu füllen. Wir empfehlen zum Beispiel BTCdirect oder Bit4Coin. Dort kann ganz einfach per Banküberweisung oder anderen Zahlungsmethoden normales Geld in Bitcoins umgewandelt werden. Bei Bit4Coin kann sogar der Online-Dienst PayPal genutzt werden.

Der Wert pro Bitcoin steigt aktuell jeden Tag um mehrere Euros. Es macht also Sinn jetzt schon Bitcoins zu nutzen.

Bezahlen mit Bitcoins

Sobald sich Bitcoins im Wallet (Portemonnaie) befinden kann nun ganz anonym Geld an Freunde oder Bekannte versendet oder damit gezahlt werden. Jedes Wallet verfügt über eine eigene Adresse. Das ist ein längerer Code der sich aus verschiedenen Zeichen zusammensetz (siehe Bild). Damit man nun bei jedem Geschäft nicht den kompletten Code eingeben muss, kann alternativ dazu der QR-Code des Wallets per Bitcoin App eingescannt werden.

Dies beschleunigt natürlich den kompletten Zahlungsverkehr zwischen Käufer und Verkäufer. Somit würde sich auch das lästige Anstellen an der Schlange eines Geschäfts durch Bitcoin erledigen.

Welche Vorteile bietet Bitcoins nun zusammengefasst?

  • Bitcoin ist komplett dezentral organisiert und niemand kann Wallets sperren, pfänden oder deren Kontostand einsehen, auch keine Behörde und kein Geheimdienst.
  • Der Versand von Bitcoin erfolgt direkt von Wallet zu Wallet, ohne Drittanbieter.
  • Der Versand von Bitcoin erfolgt in Sekundenschnelle weltweit.
  • Die Zahlung per Bitcoin ist anonym möglich.
  • Bitcoin hat 8 Vor- und Nachkommastellen und ist somit beliebig zerteilbar. Es können auch Bruchteile eines Bitcoins versendet werden.
  • Bargeldobergrenzen bei Reisen ins Ausland spielen mit Bitcoin keine Rolle.
  • Bitcoin ist eine Alternative zum herkömmlichen FIAT-Geldsystem, dass unter anderem maßgeblich für die Verarmung von Millarden Menschen und der Zerstörung des Planeten verantwortlich ist.

Wer also anfängt Bitcoins zu nutzen trägt ebenfalls einen Teil dazu bei eine bessere Welt zu erschaffen.

Dieses Magazin finanziert sich durch Spenden

Spende hier 2 € um unsere Arbeit zu unterstützen und die Artikel weiter zu verbreiten.

Bitcoins senden: 39DGGq6e8A8MFYrdbX1qwA2ZV5fvuGoTwu

1 kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Like uns auf Facebook