Zum Inhalt springen

Mentale Fitness – Übungen um den Geist zu stärken

Die meisten Menschen kümmern sich um ihre körperliche Gesundheit, doch ihre mentale Verfassung lassen sie vollständig ausser Acht. Mentale Klarheit beziehungsweise im Moment zu leben ist jedoch das Wichtigste für unsere Gesundheit und alle Bereiche unseres Lebens. Die meisten Menschen leben rund um die Uhr in ihrer eigenen Gedankenwelt und haben nie gelernt wie sie ihren Geist und ihre Gedanken kontrollieren können. Nur dadurch lernen wir aber im Moment zu leben also in der wirklichen Realität.

Hier einige Übungen die du überall tun kannst um mentale Klarheit zu erreichen.

Im Zug meditieren

Mit der Hand die Luft verschieben

Nehme deinen Arm und deine Hand in die Luft und versuche die Luft zu verschieben. Auch Luft hat einen Widerstand. Mache dir das im Kopf bewusst. Konzentriere dich auf den Luft-Strom der dabei an deinen Händen vorbei zieht. Schon nach kurzer Zeit wirst du ruhiger und bewusster.

Auf den Finger fokussieren

Halte einen oder zwei Finger in die Luft und konzentriere dich auf die Haut deines Fingers. Der Hintergrund müsste in deinen Augen nun verschwimmen. Wann immer du merkst, dass du ins Denken abdriftest bewege deinen Finger hin und her und lenke die Aufmerksamkeit wieder auf den Moment.

Dies ist eine sehr gute Übung für sehr stressige Momente!

Puls spüren

Schliesse deine Hände zusammen und lenke deine Aufmerksamkeit in deine Finger. Wenn du anfängst den Puls zu spüren, erweitere deine Aufmerksamkeit und fühle wie deine Finger sich aufblähen, während das Blut hindurch gepumpt wird. Es ist ein auf und ab.

Quadrat in die Luft zeichnen (mit den Augen)

Stell dir vor deine Augen seien Stifte. Jetzt fange an von unten links ein Quadrat in die Luft zu zeichnen. Dies wiederholst du etwa 2-3 Minuten lang.

Klassiker: Auf den Atem konzentrieren

Setze dich entspannt hin. Atme tief durch den Bauch ein und wieder aus. Konzentriere dich auf das ein und ausatmen. Wenn du mit den Gedanken abdriftest, ist das nicht schlimm. Mache einfach weiter. Auch wenn die Meditation deiner Meinung nach nicht so gut funktioniert hat, wirkt sie!

Hat dir der Artikel und das Wissen geholfen? Dann sende ihn bitte an einen Freund oder Bekannten, wenn du ihm damit ebenfalls helfen kannst!

 

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Spende per PayPal

Bitte unterstütze unsere Arbeit und sende eine kleine Spende von 3-5 € an das Team von veo magazin. Mit dem Geld verbessern wir zum Beispiel unsere Website, drucken Flugblätter oder schalten Online-Werbung und klären somit mehr Menschen auf.

Hier spenden
(thorben.staendker@gmail.com)

Bitcoins spenden
3GE5AGtdTfg7V1CxNs7JbRFLAD7ajm624M